Das Teuflische an der Wettervorhersage ist, daß sie zu oft stimmt, als daß man sie ganz in den Wind schlagen könnte, aber doch nicht oft genug, um sich darauf verlassen zu können.

 

Wir geben ehrenamtlich alles für Sie - leider können wir nicht auch noch das Wetter selbst machen.

Wetter und Freilichtbühne

Die Freilichtbühne verfügt über keine Überdachung. Wir sind jedoch bestrebt, bei jedem Wetter für Sie zu spielen

Witterungsbedingte Spielabsagen erfolgen in der Regel vor Ort und aus guten Gründen erst unmittelbar vor Beginn der Veranstaltung.
Maßgeblich sind dabei ausschließlich die Wetterverhältnisse direkt an der Freilichtbühne.
Im Zweifelsfall ist es auch möglich, eine Veranstaltung mit zeitlicher Verzögerung zu beginnen oder sie kurzzeitig zu unterbrechen, wenn eine Wetterbesserung erkennbar ist.

  • Sollte eine Aufführung witterungsbedingt komplett abgesagt werden, erhalten Sie das entrichtete Eintrittsgeld rückerstattet.
  • Sollte eine Aufführung zwar begonnen, aber noch vor der Pause abgebrochen werden müssen, erhalten Sie die Hälfte des Eintrittsgeldes rückerstattet.
  • Wird die Aufführung nach der Pause abgebrochen, verfällt das Eintrittsgeld.

Wir bitten Sie für diese Risikoteilung um Verständnis.

Aus verständlichen Gründen sind Regenschirme auf der Sitztribüne nicht erlaubt: Ihrem Hintermann läuft das Wasser von Ihrem Schirm auf die Hose und er ist in der Sicht durch den Schirm eingeschränkt.

Kleidung und Freilichtbühne

Grundsatz: Freilichtbühne ist kein Opernball, eine Kleiderordnung gibt es nicht.

Bitte beachten Sie deshalb:
Nicht alle Sommerabende sind für T-Shirts geeignet. Manchmal kann es besonders in den späten Abendstunden empfindlich kühl oder windig werden, auch mal leicht regnen.
Der versierte Freilichtbühnenbesucher wird daher stets warme Kleidung oder/und auch Regenkleidung mitführen und ist deshalb für alle unkalkuierbaren Wetterrisiken gewappnet.

Wir halten für ünsere Zuschauer Regenponchos und in geringer Anzahl auch Decken bereit.